Bachblütentherapie Teil 1

Die Original Bach-Blütentherapie gründet sich auf die Entdeckung des englischen Arztes Dr. Edward Bach (1886 – 1936).
Er fand in den 30er Jahren eine revolutionär neue und zudem einfache psychosomatische Therapie, die für jeden nachvollziehbar und anwendbar sein sollte.

Seine 38 Blütenessenzen, die “Frohnaturen” der Pflanzenwelt, dienen der Umstimmung und Regeneration disharmonischer Seelenzustände. Dr. Bach betrachtete Krankheit nicht als Strafe oder Grausamkeit, sondern als Korrektur, die unsere Seele benutzt, um uns deutlich zu machen, dass wir Fehler begehen oder vom rechten Wege abgekommen sind.

Anwendungsgebiete der Bachblüten sind seelische Gesundheitsvorsorge, Akutbehandlung psychischer Stresssituationen und Lebenskrisen sowie Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten.

Lernziele:

  • Sie verstehen die Zusammenhänge von Körper, Seele, Geist und Krankheit.
  • Sie lernen, Kunden zu beraten und ihnen Bachblüten zu verschreiben.
  • Sie können seelische und körperliche Heilungsprozesse begleiten und unterstützen.    
Kursleitung: E. Batliner

dipl. Heilpraktiker, Homöopath, Bachblütentherapeut

Lehrplan ist leer

Kurs Übersicht

  • Bachblütentherapie Teil 1 (50 Stunden)
  • Kursleitung: E. Batliner
  • Wochentage: Montagabend 18-22 Uhr
  • 17. / 24. / 31. Januar 2022
  • 07. / 14. / 21. Februar 2022
  • 07. / 14. / 21. / 28. März 2022
  • Wochenende (8.30-13.30 Uhr): 15. / 16. Januar 2022
  • Kursort: Naturheilzentrum Eschen
  • Kursgeld: CHF 1.200,- inkl. Unterlagen
Price :
CHF 2.700,00