Bachblütentherapie Teil 2 - Aufbaukurs

Der Entdecker der Original Bachblütentherapie, Dr. Edward Bach (1886 – 1936), fand in den 30er Jahren eine revolutionär neue und einfach psychosomatische Therapie, die in seinen Augen für jeden verständlich und anwendbar sein soll. Er bezeichnet die 38 Bachblütenessenzen als “Frohnaturen” der Pflanzenwelt, da diese zur Veränderung und zur Regeneration disharmonischer Seelenzustände dienen.

In der Ansicht von Dr. Bach sind Krankheiten weder eine Strafe, noch eine Grausamkeit, sondern viel eher eine Korrektur, die unsere Seele nutzt um uns zu verdeutlichen, dass wir uns derzeit nicht auf dem richtigen Weg befinden oder einen Fehler gemacht werden. Aus diesem Blickwinkel führt das Bild dass wir eigentlich von Krankheiten haben zu einem ganz anderen: Nämlich, dass wir die Chance bekommen wieder auf den richtigen Weg zu kommen und unser Körper uns zeigt, wie wir uns in uns selbst besser verwirklichen können.

Die Vorteile einer Bachblütentherapie und des Anwendungsspektrum der Bachblüten liegen klar auf der Hand. Diese befinden sich unter anderem in der seelischen Gesundheitsvorsorge, bei Akutbehandlungen von psychischen Stresssituationen oder auch Lebenskrisen, aber auch ganz klar als Begleitbehandlung akuter und chronischer Krankheiten. Dr. Bach hat sich mit der richtigen Wahl aus den 38 verschiedenen Blütenessenzen das Ziel gesetzt den Menschen zu behandeln, nicht die Krankheit. Bachblüten unterstützen dabei, die Seele und die Emotionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Genau hier wird den Krankheiten ihre Grundlage entzogen und genau darauf kommt es letztendlich an.

Sie können diese wunderbare, sanfte und unvergleichlich schöne Heilweise in unserer Ausbildung zum Bachblütentherapeut jetzt umfassend und komplett erlernen und erweitern demnach Ihr Behandlungsspektrum um ein unglaublich wertvolles Angebot.

Unsere Ausbildung zum Bachblütentherapeut besteht aus drei Teilen (Grundkurs, Aufbaukurs und spezielle Anwendungen), in denen Sie jeweils innerhalb von 50 Stunden lernen, wie Sie die Bachblütentherapie auch in Ihrer Praxis vorteilhaft anwenden werden. Sie können jeden Teil der Ausbildung einzeln besuchen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit ohne jegliche Vorkenntnisse den Grundkurs in Anspruch zu nehmen. Für den Aufbaukurs benötigen Sie bereits vorhandene Kenntnisse in der Bachblütentherapie. Sie haben aber auch hier die Möglichkeit, nach absolviertem Grundkurs, den Aufbaukurs ganz einfach hinten anzuhängen, ohne weitere Voraussetzungen. Nach jedem absolvierten Kurs erhalten Sie ein Zertifikat, der Ihnen Ihre erworbenen Kenntnisse in der Bachblütentherapie bestätigt.

Themen unserer Bachblütentherapie:

  • Das Leben des Dr. Bach
  • Wirkung und Anwendung der 38 Bachblüten
  • Wirkung und Anwendung der Notfalltropfen
  • Umgang mit Kunden, Anamnese und Gesprächsführung
  • Zuteilung von Blüten an die seelischen Zustände
  • Kinder und deren Verhaltensweisen
  • Behandlung von Störungen mit Bachblüten
  • Schwere Krankheiten und deren Begleitung mit Bachblüten
  • Trauma-Verarbeiten mit Hilfe von geführten Meditationen und Bachblüten
  • Auflösen von Traumata
Kursleitung: E. Batliner

Heilpraktiker und Homöopath

Kursleitung: S. Eisenbart

Bachblütentherapeutin

Lehrplan ist leer

User Avatar

JAZ

Kurs Übersicht

  • Kurs: Bachblütentherapie Teil 2 - Aufbaukurs
  • Kursleitung: E. Batliner, S. Eisenbart
  • Dauer: 50 Stunden
  • Wochentage: Dienstag - Abendkurs
  • Termin(e) Auf Anfrage
  • Kursgeld: CHF 1.200.- inkl. Lehrbuch
Price :
CHF 2.700,00